Föderalagentur für Arzneimittel und Gesundheitsprodukte
Zuletzt aktualisiert am 19.05.19

Geben Sie zumindest die ersten 3 Buchstaben des Arzneimittels ein und klicken Sie dann auf die Lupe
Humanarzneimittel
Tierarzneimittel
 

Packungsbeilagen und Zusammenfassungen der Merkmale der Humanarzneimittel (ZMA)


Jedes Arzneimittel verfügt über eine Packungsbeilage (die sich in der Verpackung des Arzneimittels befindet) sowie über eine Zusammenfassung der Merkmale des Arzneimittels oder ZMA (die insbesondere für Fachpersonen bestimmt ist). Diese zwei Dokumente wurden bei der Marktzulassung bzw. bei der Registrierung des Arzneimittels genehmigt und bilden die Basisinformation und Referenz für die geeignete und sichere Verschreibung, Abgabe und Anwendung des Arzneimittels

In diesem Teil der Website können Sie Packungsbeilage und ZMA der in Belgien als freiverkäuflich oder verschreibungspflichtig zugelassenen Humanarzneimittel einsehen und drucken.

Packungsbeilage und ZMA der Arzneimittel werden lediglich als Information zur Verfügung gestellt.

Bitte fragen Sie immer Ihren Arzt oder Apotheker um Rat, bevor Sie ein Arzneimittel einnehmen/anwenden.

Das Ziel ist die Veröffentlichung von Packungsbeilagen und ZMA aller Humanarzneimittel, die in Belgien zugelassen sind. Die Packungsbeilage ist in Französisch, Niederländisch und Deutsch erhältlich. Die ZMA ist in Französisch und Niederländisch erhältlich. Der in den Dokumenten im Zusammenhang mit den im zentralisierten Verfahren zugelassenen Arzneimitteln genannte Anhang V, enthält die Einzelheiten des Meldesystem für Nebenwirkungen in den einzelnen Mitgliedstaaten. In der Anlage finden Sie die Daten mit Bezug auf das belgische System.

Es kann jedoch jederzeit möglich sein, dass die Dokumente zu einem bestimmten zugelassenen Arzneimittel nicht verfügbar sind. Das Fehlen eines Arzneimittels auf der Liste dieser Website bedeutet nicht, dass es nicht zugelassen sind oder nicht empfohlen wird. Über die Datenbank der zugelassenen Arzneimittel können Sie überprüfen, ob das von Ihnen gesuchte Arzneimittel tatsächlich zugelassen bzw. registriert ist. Wenn Sie Packungsbeilage und ZMA eines zugelassenen Arzneimittels, das nicht auf der Liste dieser Website steht, haben möchten, können Sie eine Informationsanfrage über info.medicines@fagg-afmps.be stellen.

Umgekehrt bedeutet die Veröffentlichung von Packungsbeilage und ZMA eines zugelassenen und angegeben als vermarkteten Arzneimittels nicht, dass es tatsächlich erhältlich ist oder dass alle Packungsgrößen, die in diesen Dokumenten angegeben sind, tatsächlich in Belgien vermarktet werden.

Wenn die Genehmigung eines Arzneimittels gelöscht wurde, bleiben die Packungsbeilage und die ZMA dieses Produkts noch geraume Zeit veröffentlicht.

Bei Arzneimitteln, die Gegenstand einer parallelen Einfuhrgenehmigung sind, bitten wir Sie, Packungsbeilage und ZMA des Referenz-Arzneimittels zu konsultieren. Arzneimittel, die Gegenstand einer parallelen Einfuhrgenehmigung sind, erkennen Sie an den Buchstaben „PI“ in der Zulassungsnummer sowie an der Angabe „Eingeführt von …“ auf deren Verpackung. Diese Informationen erscheinen ebenfalls auf der Packungsbeilage dieser Arzneimittel.

Die Veröffentlichung der Packungsbeilagen und ZMA wird regelmäßig aktualisiert. Eine gewisse Zeitspanne kann jedoch verstreichen zwischen dem Datum der Zulassung eines neuen Arzneimittels und dem Datum der Veröffentlichung von Packungsbeilage und ZMA auf dieser Website. Zudem können Packungsbeilage und ZMA geändert werden. Auf dieser Website finden Sie die letzte Fassung der Packungsbeilagen und ZMA der zugelassenen Arzneimittel. Zwischen Genehmigungsdatum einer Änderung der Packungsbeilage und/oder ZMA eines bestehenden Arzneimittels und dem Veröffentlichungsdatum der geänderten Dokumente auf dieser Website kann ebenfalls eine gewisse Zeit verstreichen. Wenn jedoch grundlegende Daten für die sichere und wirksame Anwendung eines Arzneimittels geändert worden sind, werden die Dokumente innerhalb kürzester Zeit aktualisiert. Diese manchmal aufeinanderfolgenden Änderungen bedingen auch, dass die Packungsbeilage, die der Verpackung eines vor dem Datum der Implementierung dieser Änderungen hergestellten Arzneimittels beigefügt worden ist, manchmal von der abweichen kann, die auf dieser Website veröffentlicht wird.

Wie wird gesucht?


1. Geben Sie die Bezeichnung oder zumindest die ersten 3 Buchstaben der Bezeichnung des gesuchten Arzneimittels in das vorgesehene Feld nebenan ein und klicken Sie auf die Lupe.

2. Es erscheint eine Übersicht der Karte(n) des Arzneimittels oder der Arzneimittel das/die mit Ihrer Suche übereinstimmt/übereinstimmen, mit den passenden Ikonen für die Packungsbeilage in den 3 Nationalsprachen sowie für die ZMA auf Französisch und Niederländisch.
Wenn kein Dokument in der Spalte ZMA zu finden ist, dann sind die ZMA und die Packungsbeilage identisch. In dem Fall klicken Sie auf die Ikone „Packungsbeilage“ um die ZMA einzusehen.

3. Klicken Sie auf die Ikone des Dokuments, das Sie konsultieren möchten: Sie können die Datei öffnen oder speichern und dann eventuell später drucken.

4. Um eine neue Suche zu starten, klicken Sie auf „Reset“ (x) und wiederholen Sie ab Schritt 1.

Hinweis


Trotz aller Sorgfalt, die auf diese Veröffentlichung der Packungsbeilagen und ZMA der in Belgien zugelassenen Arzneimittel aufgewendet wird, kann die FAAG deren Vollständigkeit sowie deren Konformität mit denen im Rahmen der Zulassungsgenehmigung oder Registrierung genehmigten Daten nicht garantieren.

Bitte zögern Sie nicht Ihre Bemerkungen und Kommentare an die Adresse info.medicines@fagg-afmps.be zu senden.

Die FAAG übernimmt keine Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt durch die Nutzung dieser Datenbank entstehen. Die FAAG weist ebenfalls darauf hin, dass diese Information keinesfalls den notwendigen Rat eines Arztes oder Apothekers vor der Einnahme/Anwendung eines Arzneimittels ersetzt. Die auf der Website veröffentlichten Daten bilden keinesfalls Angaben zur tatsächlichen Verfügbarkeit dieses Arzneimittels auf dem Markt, insbesondere im Sinne des Art. 72bis §1bis des am 14. Juli 1994 koordinierten Gesetzes über die Gesundheitspflege- und Entschädigungspflichtversicherung. Die FAAG garantiert nicht, dass die Daten, die in dieser Datenbank aufgenommen sind, das Recht auf geistiges Eigentum nicht verletzen.